Jugend

Sportversicherung, bzw. Mitgliedschaft –
Was ist zu beachten ?


Luftgewehr
Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur nach schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten und entsprechender Versicherung schießen. Diese Versicherung wird vom Verein an den Bayerischen Sportschützenbund angemeldet. Das Mindestalter, um versichert zu schießen, beträgt derzeit 12 Jahre.

Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten:

  • Alle Mitglieder sind automatisch versichert.
    Jugendliche müssen keine Aufnahmegebühr bezahlen.
  • Sonstige Interessenten, bzw. Gäste dürfen nach Abschluss einer Tagesversicherung zum Preis von Euro 1,- schießen.

Jugendliche von 10 - 12 Jahren können der Verein und die Eltern gemeinsam beim Landratsamt gegen eine geringe Gebühr eine Sondergenehmigung beantragen, die im Regelfall anstandslos erteilt wird.

Voraussetzung dafür ist die Mitgliedschaft beim Verein und die daraus resultierende Sportversicherung.

Jugendliche unter 10 Jahren dürfen nach derzeitigem Stand nicht schießen.

Kleinkaliber

Klein- und Großkaliber darf ab 16 Jahren, bei schriftlichem Einverständnis der Eltern bereits ab 14 Jahren, geschossen werden.

Voraussetzung für den Waffentransport ist eine entsprechende Sachkundeprüfung.


Sportliches und Geselliges

Unsere Jungschützen lernen, dass wir Sportschützen ausschließlich auf Scheiben schießen.

Die 10 bis 12 jährigen (unsere Bambino-Schützen) werden behutsam an den Schießsport herangeführt. Sie lernen zuerst mit Schießhilfe (Auflage oder Schlinge) das ruhige Zielen, bevor sie freihändig schießen.

Sportlich bieten wir für unsere Kids viele Anreize. So werden in Schülerklasse, Jugendklasse und Juniorenklasse jeweils Vereinsmeister ermittelt.

Außerdem gilt es, beim jährlichen Königsschießen um die Würde des Jugendkönigs zu streiten. Auch der Jugendpokal ist immer heiß umkämpft.

Mit unseren Jugendmannschaften messen wir uns regelmäßig mit anderen Vereinen.

Aber auch Starts bei überregionalen Meisterschaften, wie der Gaumeisterschaft oder der  Bezirksmeisterschaft sind angesagt. Unsere Nachwuchsschützen haben schon zahlreiche Titel geholt. Einige schafften sogar die Qualifikation zur Bayerischen und Deutschen Meisterschaft.

Spezielles Training wird von unseren 1. Jugendleiter Roland Deml regelmäßig abgehalten.

Wir sind bestrebt, die Jungs und Mädels fachgerecht an den Schießsport heranzuführen. Gefragt sind Konzentrationsfähigkeit, die durch regelmäßiges Training erheblich gesteigert werden kann, aber auch Teamgeist und Gemeinschaftsinn.

Jedoch sind wir kein knallharter Leistungsverein. Jeder hat seinen Platz, ganz egal ob ambitionierter Leistungsschütze, der sportlich möglichst viel erreichen will oder Hobbyschütze, der „just for fun“ schießt.

Unser 2. Jugendleiter Martina Schwarzbauer organisiert die geselligen Veranstaltungen, wie Osterschießen, Weihnachtsschießen, die eine oder andere Radtour oder den Besuch eines Erlebnisbads.

Aber auch sonstige Freizeitaktivitäten finden statt. Beim Ferienprogramm der Gemeinde Schwarzenbruck bieten wir die Möglichkeit, zu „schnuppern“.

Unsere Jungschützen fühlen sich bei uns wohl.

Sie wählen bei der Jugendversammlung ihre Jugendleiter und Jugendsprecher selbst, die auch bei den Sitzungen des Vereinsausschusses anwesend sein können.
Unsere Vereinsjugend führt und verwaltet sich selbst. Dies haben wir in unserer

Vereinssatzung festgelegt.

Hier können Sie unsere Jugendordnung einsehen.

Die Kids werden je nach sportlichem Leistungsstand in die Mannschaften der „Erwachsenen“ eingebaut, und haben so machen bereits nach kurzer Zeit übertroffen.

Jeden Dienstag um 19 Uhr findet Training mit spezieller Jugendbetreuung statt. Aber auch am Freitag ab 19 Uhr kann geschossen werden.

 

Auf unserer Luftdruck-Schießanlage können auch Kids unter 12 Jahren mit unseren Lichtgewehren den Schießsport ausüben