NACHRUF Hans Lang

Der Schützenverein Pfeifferhütte u.Umgeb.e.V. 1909 nimmt Abschied von seinem Ehrenmitglied und Ehrenschützenmeister Hans Lang.

Hans Lang ist am 13.01.1951 im Alter von 20 Jahren in den Schützenverein eingetreten und hat seit diesem Zeitpunkt den Schützenverein Pfeifferhütte tief in seinem Herzen getragen. Nach drei Jahren als 2. Schützenmeister wurde er 1955 1. Schützenmeister und hat mit Weitsicht, hohem Sachverstand und Geschick seinen Schützenverein 41 Jahre lang geführt und unseren Verein und seine Entwicklung so geprägt wie kein anderer.
Er hat unserem Verein ein unverwechselbares Bild gegeben, das weit über den Schützenverein, dem Ort Pfeifferhütte und der Gemeinde Schwarzenbruck hinaus wirkt.

Sein Name bleibt mit dem Schützenverein Pfeifferhütte unauslöschlich verbunden.
Den Grundstein unserer vergangenen und heutigen Erfolge hat er in seiner Zeit als 1. Schützenmeister gelegt. Auf dieser Grundlage steht unser/sein Schützenverein Pfeifferhütte heute und in der Zukunft auf gesunden und stabilen Füßen.

Seine Sach- und Fachkompetenz wurde weit über die Grenzen unseres Vereins hinaus geschätzt. Er hat notwendige Veränderungen rechtzeitig erkannt und beharrlich umgesetzt und diese weiter verfolgt.

Hans Lang hat es immer verstanden, die Vereinsmitglieder zu begeistern. Er ging aber auch immer als gutes Beispiel voran. Nichts war ihm zu viel, nichts zu geringwertig und nichts zu schwer. Ohne seine Persönlichkeit, ohne sein Engagement, wäre sein und unser Verein nicht zu dem geworden, was er heute ist. Er war stets zur Stelle wenn man ihn brauchte, zu was auch immer. Er war immer ein verlässlicher und liebenswerter Mensch. Er war beliebt bei Jung und Alt.

Hans Lang hat in Würdigung seiner Leistungen viele Ehrungen von Verein, von Schützengau und darüber hinaus erfahren.

Bereits 1963 wurde ihm die Vereins-Ehrennadel in Gold überreicht und er wurde zum Ehrenschützenmeister und Ehrenmitglied ernannt. Im gleichen Jahr erhielt er die BSSB Protektoratsnadel in Gold und die DSB Ehrennadel in Gold, sowie 1969 vom DSB die Ehrenmedaille am grünen Band.

1973 wurde er zum Gau-Ehrenschützenmeister des Schützengaues Altdorf-Neumarkt-Beilngries ernannt. 1975 folgte das große Ehrenzeichen in Gold/Rot des BSSB.

1995 erhielt er die Vereinsehrennadel in Gold mit Brillant des Schützenvereins Pfeifferhütte verliehen.

1996 erhielt er die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

2000 folgte die Gau-Ehrennadel in Gold und 2009 das große Ehrenzeichen des MSB in Gold.

Das waren lediglich die wichtigsten Ehrungen, die er im Laufe der Zeit aufgrund seiner herausragenden Leistungen verliehen bekommen hat.

Neben seiner Vereinsführung hat Hans auch die Federführung für den Bau der beiden Schützenhäuser übernommen und war aufgrund seiner Willenskraft und seinen enormen Arbeitseinsatz stets ein gutes Vorbild für alle Helfer. Im Alter von 73 Jahren hat Hans beim Bau der KK-Schießanlage außerordentlich viel Zeit investiert und so den Baufortschritt erheblich vorangetrieben. In Würdigung seiner herausragenden Leistungen trägt der KK-Stand seinen Namen und den seines langjährigen Weggefährten und Ehrenschützenmeisters Balthasar Haas. Damit bleibt für alle Zeit als äußeres Zeichen der Dankbarkeit sein Name fest verankert.

Neben seiner Funktion als Schützenmeister und zeitweise Vereinswirt des Schützenvereins Pfeifferhütte hat Hans von 1961-1994 verschiedene Ämter des Gaues, darunter das des 1. Gauschützenmeisters, ausgeübt.

Hans konnte auch sportliche Erfolge feiern. Er wurde 1959, 1961, 1977, 1979, 1986 und 1987 Vereinsmeister in der Disziplin Luftgewehr in verschiedenen Alters-Klassen.

Wir sind Hans Lang ewig dankbar und werden sein Lebenswerk in seinem Sinne fortführen und erhalten.

Es fehlen uns die richtigen Worte um seine Verdienste in ausreichender Weise zu würdigen.
Deshalb sagen wir „Vielen Dank Hans!“

Januar 2014